Eltern und Fans vor Nervenzusammenbruch

TSV Eystrup - TSV Hassel (26.09.2011)

So oder so ähnlich könnte man die Stimmung beim Lokalderby der F-Junioren U8 II zwischen dem TSV Eystrup und dem TSV Hassel beschreiben. Die Eystruper F-Jugend bestritt mit diesem Spiel erst ihr 5. Punktspiel. Die ersten vier Punktspiele wurden leider alle verloren, aber der Wille zum Sieg war vom ersten Spiel an zu merken. Nachdem beim letzten Punktspiel gegen den SCB Langendamm die ersten beiden Tore schon wie ein Sieg gefeiert worden sind, wollte die Mannschaft nun mehr.

 

Am Montag kamen die Gäste aus Hassel auf den Eystruper Sportplatz um den Zuschauern ein spannendes und packendes Spiel zu zeigen. Bis kurz vor Schluss stand ein gerechtes 0:0 zu buche, jedoch gaben sich die Eystruper Spieler damit nicht zufrieden. Es wurden immer wieder lange Bälle in den Sturm gespielt und auch erstmals ein richtiges Kombinationsspiel vor dem Tor entwickelt. Eystrups Mart Bergmann-Kramer erkämpfte viele Bälle für die Eystruper und schickte dann seine Mitspieler auf die Reise in Richtung Tor. Die Spieler zeigten beeindruckende Ballstafetten, scheiterten aber regelmäßig an der Hassler Torwartin.

 

Aber in der 45. Minute fasste sich Kurt-Louis Brendel ein Herz und drosch den Ball in die Maschen der Hassler Torwartin. Mit diesem Treffer ging der TSV Eystrup erstmals in Führung. Die Eystruper wollten sich die Führung natürlich nicht mehr nehmen lassen. Das Trainer-Team Martin Homfeld, Nicole Dettmer, Luisa Homfeld und Steffen Lühring erlitt in den letzten fünf Minuten gefühlte 10 Herzinfarkte, als die Hassler Spieler immer wieder in den Eystruper Strafraum vorrückten. Eystrups spitze aufgelegter Torwart Till Grimmelmann behielt den Sieg fest in seinen Händen. Aber nicht nur bei den Trainern war die Lage angespannt, auch die Eltern waren nach dem Treffer außer Rand und Band. Auch hier fühlten sich die letzten Minuten an, wie eine Ewigkeit, doch dann ertönte es: Der ersehnte Schlusspfiff.

 

Damit haben die Eystruper F-Junioren U8 ihr erstes Spiel gewonnen und nun heißt es nachlegen, wenn am kommenden Samstag der SC Haßbergen auf dem Eystruper Sportplatz um das runde Leder kämpfen will.

 

Es stellt sich die Frage: Sollen wir für Samstag gleich einen Krankenwagen für Eltern und Trainer bestellen?

 

Aber Jungs und Mädchen: Weiter so, ihr seid auf einem super Weg!

Partnerschaftsprojekt "96-VEREINT"

Der TSV Fußball auf

       

WICHTIG!

 

Wir suchen:


Dich,

als ehrenamtlichen Unterstützer in unserer Sparte!

 

Werde als Übungsleiter, Betreuer, Helfer oder Mitglied des Spartenvorstands für den Fußball in Eystrup tätig!